Schrift vergrößernSchrift verkleinernSeite drucken
  zurück zur StartseiteIhr ArztLeistungenQualitätssicherungKomplikationsvermeidungFachgebieteArthroskopieArthroseChondropathia patellaeMeniskusMeniskusSchulterFachgebieteMitgliedschaften und ÄmterAnfahrtKontaktReferenzen Impressum
 
Embolie und Thrombose

zurück zur Arthroskopie

Embolie und Thrombose

Die Embolie und die Beinvenenthrombose sind ebenfalls gefürchtete Komplikationen aller chirurgischen Eingriffe. Zur Vermeidung erhalten Sie vor der Operation eine Heparin-Spritze.
In seltenen Fallen kann bei längerer Heparingabe eine allergische Reaktion mit Blutungen auftreten. Zur Erkennung dieser Komplikation sind u.U, Blutentnahmen notwendig. Während der Arthroskopie arbeite ich in der Regel ohne Blutsperre, danach erfolgt der mechanische Thromboseschutz mit einer elastischen Wickelung des Beines und der schnellstmöglichen Mobilisation.
Sie dürfen das Bein bis auf Ausnahmen direkt nach der Operation voll belasten. Die Unterarmgehstöcke (Krücken) dienen nur Ihrer Sicherheit und Training des normalen Gangbildes.
Längere Verabreichung von Thrombosespritzen ist nur notwendig, wenn Sie besondere Risikofaktoren zur Entstehung einer Thrombose haben.
Sollten Sie nach der Arthroskopie Wadenschmerzen bekommen, müssen Sie sich sofort einem Arzt vorstellen, um eine Thrombose abklären zu lassen!
Das Risiko der Thromboseentstehung liegt bei uns mit 1% unter dem allgemein angegebenen Wert.

 

 

besuchen Sie unsere Internetseite